Feinmotoriktraining

Sie stellt in der Ergotherapie einen großen Teilbereich dar. Gerade der Erhalt und die Wiederherstellung der feinmotorischen Fähigkeiten sind für die Bewältigung des Alltags von großer Bedeutung.

Die Handtherapie umfasst die Behandlung und Nachbehandlung aller Erkrankungen, funktioneller Einschränkungen und Verletzungen des Armes und der Hand aus den Bereichen der Orthopädie, der Neurologie, der Chirurgie und der Rheumatologie.

Beispiele für Krankeitsbilder:

  • Arthrose/Arthritis
  • Nachbehandung nach Frakturen/ nach Operationen
  • Nachbehandlung von Sehnenverletzungen
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • CRPS (Sudeck)
  • Morbus Dupuytren
  • Loge de guyon-Syndrom
  • Schulterverletzungen/Bewegungseinschränkungen der Schulter
  • unspezifische Handschmerzen